Vortrag: Mustang – Das Tor zu Tibet

7. April 2014, 19:30 Uhr, Restaurant Weisser Wind, Oberdorfstrasse 20, 8001 Zürich, Vorverkauf und Infos www.travelbookshop.ch
11. Januar 2015. 17:00 Uhr, Volkshaus Zürich, Theatersaal, Tickets und Infos www.explora.ch

Mehr inhaltliche Informationen zum Vortrag unter www.explora.ch

(Bild: Chamtänzer am Tenchi-Fest in der Königsstadt Lo Manthang im ehemaligen Fürstentum Mustang.)

publiziert am 2/4/2014

Wettbewerb

 
Ausstellung: "Globetrotter World Photo"
Die Siegerarbeiten von Michael Hauri , Fabian Stamm, Désirée Good und Nadja Kilchhofer/Romain Mader aus Vietnam, Nord-Irak, Bolivien und Sibirien.
15. Mai - 18. Mai 2014, Photobastei, Zürich, http://www.photobastei.ch
Talk: "Globetrotter World Photo"
Preisträger Miachel Hauri und Manuel Bauer im Gespräch über Globetrotter World Photo, die Reportagefotografie in der heutigen Zeit und Langzeitprojekte. 
18. Mai. 2014, 16 Uhr, Photobastei, Zürich, http://www.photobastei.ch
 
Zum vierten Mal sucht Globetrotter zwei Nachwuchs-Fotografen für die Umsetzung einer Ausland-Fotoreportage. Die Gewinner erhalten je CHF 10 000.– Preisgeld und profitieren von Flug-Nettopreisen. Bei der Umsetzung der Reportagen werden sie durch Manuel Bauer unterstuützt und profitieren von exklusiven Dienstleistungen und Vorteilen des NPS (Nikon Professional Service).
EINSENDESCHLUSS: 15. November 2014
Informationen: Globetrotter World Photo

publiziert am 4/3/2014

Vortrag: Flucht aus Tibet

22. August 2014, Merenschwand, Postlonzihus
19. Oktober, 2014, 14:00 Uhr, Best of Explora am Fernwehfestival, Kursaal Bern, Tickets: www.explora.ch, www.fernwehfestival.ch
Infos zum Inhalt des Vortrages unter www.explora.ch
 
(Bild: Die sechsjährige Yangdol mit ihrem Vater auf der Flucht über den 5716 Meter hohen Nangpa Pass.)

publiziert am 1/4/2013

Flucht aus Tibet

Talking Photography

Hören Sie Manuel Bauer über "Flucht aus Tibet" sprechen:

publiziert am 8/1/2013

DVD: Himalaya - Im Reich des Windpferds

Gebetsfahnen wehen in allen Gegenden des Himalaya, in denen der tibetische Buddhismus lebendig geblieben ist. Das mystische „Windpferd“ trägt sie in alle Richtungen. 
Der Dreiteiler schildert eine Reise durch die indischen und nepalesischen Regionen des Himalaya. Reisebegleiter ist Manuel Bauer, Schweizer und Leibfotograf des Dalai Lama. Viele Jahre durfte er Seine Heiligkeit auf seinen Reisen begleiten und ist so zum intimen Kenner der tibetischen Kultur und des Himalaya geworden. 

LADAKH 
Eine fürchterliche Flutwelle ist über die eigentlich wüstenartige Region hinweg gefegt. Verspätet geht die Reise weiter ins Nubra-Tal über den höchsten befahrbaren Pass der Erde. Dann im Kloster Diskit gleich zwei sehr seltene Zeremonien: Eine zweitägige Feuerpuja und die Zerstörung eines kunstvoll erstellten Sandmandalas durch die Mönche selbst. 

SPITI 
Über abenteuerliche Pfade erreicht der Film das frühere tibetische Königreich Spiti mit seinen vielen Höhepunkten: Kye-Gompa, Pin-Valley, aber auch das Kloster Tabo sind Sehnsuchtsziele in dieser entlegenen Gegend. 
In Dharamsala schaut sich Bauer im Kerngebiet der tibetischen Exilgemeinde um. Die öffentliche Trance der Priester des Orakels von Netchung wirkt wie ein Relikt aus uralten Zeiten. 

MUSTANG 
Einweihung eines Klosters im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh. Ehrengast ist der 14.Dalai Lama. Über die nepalesische Hauptstadt Kathmandu geht es in das Königreich Mustang und dessen mittelalterliche Hauptstadt Lo Manthang, wo Bauer seinen Freund Lama Nawang trifft. 
Das ehemalige „Sperrgebiet“ Mustang übt eine ungeheure Faszination aus, weil hier die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. 

Redaktion: Sabine Bubeck-Paaz; Kamera: Rüdiger Kortz  ; Schnitt: Heike Müller 
© 2011 Hajo Bergmann Filmproduktion im Auftrag von ZDF/Arte. 

Bildformat: 16 : 9 
Tonformat: stereo 
Ländercode 02 
DVD-Typ 5 
Sprache: deutsch 
Lauflänge: 129 Min. 
Extras: Menüzugriff auf 3 Themen
CHF 38.00 zuzüglich CHF 4.00 für Versand
Bestellen: Email mit Betreff "Bestellung" und Angabe von Titel, Stückzahl, sowie Liefer- und Rechnungsadresse an bauer@al2.ch

publiziert am 19/2/1985

Buch: Flucht aus Tibet

Zehntausende Tibeter und Tibeterinnen sind seit dem Volksaufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht 1959 aus ihrer Heimat geflüchtet. Sie haben die Strapazen und Gefahren der Himalaya-Überquerung auf sich genommen, um in Indien und anderen Ländern Zuflucht zu finden.
Am 1. April 1995 verlassen auch ein Vater und seine sechsjährige Tochter Lhasa und schreiben ein weiteres Kapitel in der traurigen Geschichte der Flucht des tibetischen Volkes. Der Fotograf Manuel Bauer hat trotz Hindernissen undKontrollen diese lebensgefährliche Reise in die Freiheit mitgemacht und dokumentiert. Erstmals erscheinen die Fotografien jetzt in Buchform. Für «Flucht aus Tibet» hat Manuel Bauer eine umfassende Auswahl aus seinem Archiv zusammengestellt.
Die Bilder erzählen vom dramatischen Weg des Vaters und seiner kleinen Tochter und werden zur Metapher des Weges eines Volkes, das seit fünfzig Jahren unterwegs ist – und stellvertretend zum Sinnbild für die weltweite Migrationsproblematik.
 
208 Seiten, 89 Duplexfotos, Grossformat, gebunden
ISBN 978-3-85791-573-4, Limmat Limmat Verlag, Zürich 2009, 
Gestaltung: Alberto Vieceli
CHF 58.00 zuzüglich CHF 9.00 für Versand und Verpackung
Bestellen: Email mit Betreff "Bestellung" und Angabe von Titel, Stückzahl, sowie Liefer- und Rechnungsadresse an bauer@al2.ch

publiziert am 19/2/1984

Seiten

Manuel Bauer RSS abonnieren